HAZ Hannover-Update: Blitze nach der Hitze

#788・
14.9K

Abonnenten

819

Ausgaben

Abonnieren Sie unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that HAZ Hannover-Update will receive your email address.

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Liebe Leserinnen und Leser,
die Warnungen waren eindeutig: Gewitter, Starkregen und Sturmböen lösen gegen Ende dieser Woche in weiten Teilen Deutschlands das sommerliche Wetter ab. Auch unsere Region Hannover bekam schon am Donnerstag einen Vorgeschmack davon, was heute nach Vorhersage einiger Meteorologen sogar noch deftiger werden soll. Demnach liegt die Regenwahrscheinlichkeit am Freitag gar bei 90 Prozent, am Abend kommen wieder heftige Windböen hinzu. Wenn es tatsächlich so kommt, heißt es: vorbereitet sein. Mein Kollege Christof Perrevoort hat einmal zusammengetragen, was man in solchen Situationen wissen sollte, um bei Blitz, Hagel und Starkregen gewappnet zu sein.
Wetterkapriolen wie diese werden das Maschseefest in diesem Jahr hoffentlich verschonen. Zu sehr freut sich die Stadt nach langer Coronapause wieder auf die Sommerparty am See. Wenn es nach Regionspräsident Steffen Krach geht, dann darf in diesem Jahr sogar noch länger gefeiert, getanzt und getrunken werden, als bislang geplant - zumindest am Geibeltreff. Weil es dort mitunter zu spät und zu laut wurde, ist in diesem Jahr eine Reihe von neuen Lärmschutzmaßnahmen vorgesehen, etwa ein Zapfenstreich um 22 Uhr. Das geht dem Regionspräsidenten zu weit. Er hat Ideen gesammelt, wie der Lärm abends reduziert werden kann, und hat sich dabei auch etwas vom Münchener Oktoberfest abgeschaut: “Da geht das doch auch!”, meint er. Aber lesen Sie doch einfach selbst.
Übrigens: Auch das Maschseefest soll vom geplanten 9-Euro-Ticket profitieren. Hannovers Tourismusexperten wollen unter dem Slogan #UrlaubinDeutschland auch Besucher aus der Ferne zur Party am See einladen, günstig angereist mit der Bahn. So mancher Verkehrsverbund will schon an diesem Wochenende die ersten Fahrscheine verkaufen. Das Absurde ist: Noch ist die Einführung des “Sommertickets” gar nicht beschlossen, im Bundesrat kann es heute ein jähes Ende finden. Kann das wirklich passieren? Mein Kollege Jan Sternberg aus unserem RedaktionsNetzwerk Deutschland hat die Antwort.
Ich wünsche Ihnen einen möglichst trockenen und entspannten Ausklang der Woche. Mit herzlichen Grüßen, Ihr
Michael Soboll
Chef vom Dienst im HAZ-Newsroom
Aktuelles zum Ukraine-Krieg

Liveblog: Krieg in der Ukraine - aktuelle News im Überblick
Nach Zerstörung Mariupols: Übergibt Putin Tschetschenien-Führer Kadyrow die Kontrolle?
Beschluss im Bundestag: Altkanzler Schröder verliert Teil seiner Sonderrechte
Unwetter in Hannover: Was Sie wissen sollten

Unwettergefahr: Starkregengebiet zieht über die Region Hannover – wird es Freitag noch schlimmer?
Unwetter in Region Hannover: Was Sie jetzt wissen müssen
Unwetteralarm für Hannover: Was wird aus dem Renntag auf der Bult?
Neues vom Maschseefest

Lärmschutz beim Maschseefest: Neue Vorschläge für den Geibeltreff
Cocktails, Burger und geröstete Insekten: Diese Gastronomen sind beim Maschseefest 2022 dabei
Maschseefest, Schützenfest, Entdeckertag: Das plant Hannover im Sommer 2022
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Bus vom Kosovo nach Hannover verunglückt bei Salzburg in Österreich
Schock für Pendler: S-Bahn-Linie 4 wird zwischen Langenhagen und Hauptbahnhof Hannover für zweieinhalb Wochen eingestellt
96 sortiert sich im Tor neu: Option für Zieler, Weinkauf ersetzt Hansen
Stadt Hannover möchte Bebauung in Isernhagen-Süd einschränken
120.000 Euro Schaden bei Unfall mit Aha-Müllautos - Verursacher flüchtet
Die aktuellen Corona-Zahlen

Die Statistiken aus der Region und dem Land
Die Entwicklungen in Deutschland und der Welt
Die weiteren Corona-Nachrichten

Immer mehr Beschwerden über Maskenverweigerer bei Hannovers Üstra
Corona-Pandemie macht Pause: Ein Blick auf die Lage in Hannover –und ein Ausblick auf den Herbst
Und dann war da noch ...

Restaurants und Cafés: Das bietet die Schlemmermeile Calenberger Straße
Hier geht's zur neuen HAZ-App

Android: Die HAZ-App bei Google Play
iOS: Die HAZ-App im App Store
Ihre HAZ als E-Paper

Android: Das HAZ E-Paper bei Google Play
‎iOS: Das HAZ E-Paper im App Store
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.