Profil anzeigen

HAZ Hannover-Update - Corona: Wachsende Gefahr - neue Regeln

HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Liebe Leserinnen und Leser,
herzlich willkommen bei der HAZ an diesem Donnerstagmorgen!
Eines ist mal ziemlich sicher: “Historisch” ist dieses Jahr 2020, das Jahr der Pandemie, in jedem Fall. Insofern hat Kanzleramtschef Helge Braun vielleicht gar nicht so falsch gelegen, als er dem gestrigen Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den 16 Länderchefinnen und -chefs vorab eine “historische Dimension” zusprach. „In diesen Tagen entscheidet sich die Frage, ob wir in Deutschland die Kraft haben, den Anstieg der Infektionszahlen wieder zu stoppen“, sagte Braun vor dem Treffen am Mittwoch in Berlin.
Nun ist nicht alles, was bei historischen Treffen herauskommt, automatisch auch spektakulär. Am Ende fielen die Ergebnisse der ausführlichen Beratungen nicht sehr überraschend aus: Für Regionen, in denen der sogenannte Inzidenzwert über 50 steigt, sehen Bund und Länder jetzt unter anderem eine Sperrstunde um 23 Uhr, strengere Regeln für private Feiern und eine ausgedehnte Maskenpflicht vor.
Wie schon seit mehr als einem halben Jahr wird auch nach diesen Beschlüssen landauf, landab lebhaft diskutiert werden: Liegt die Politik mit ihren Maßnahmen richtig? Sind sie angemessen - oder gehen sie mit Blick auf die Einschränkung unserer Freiheit zu weit? Oder aber: Greifen sie zu kurz um die Gefahr zu bannen? Ist das alles nur Klein-Klein?
Was den bisherigen Umgang mit der Corona-Krise betrifft, so gibt es dazu nun interessante Zahlen aus Niedersachsen. Vor dem Berliner Treffen ihres Ministerpräsidenten Stephan Weil hat der NDR eine Umfrage darüber in Auftrag gegeben, wie die Menschen im Land die Corona-Krise im Allgemeinen und die Reaktion ihrer Landesregierung darauf im Besonderen bewerten. Das Ergebnis der von Infratest dimap durchgeführten Erhebung: Fast 70 Prozent der Niedersachsen sind mit der Arbeit ihrer Politiker zufrieden oder sogar sehr zufrieden. Und eine Mehrzahl findet, dass die bisherigen Maßnahmen angemessen sind.
Die Forscher haben aber noch mehr gefragt. Etwa, wie groß die Sorgen sind, die die Niedersachsen sich angesichts der Pandemie machen, oder was sie von der Schließung der Schulen halten. Alle Ergebnisse der NDR-Umfrage finden Sie hier, hier und hier.
Und während sich die Corona-Lage Stück für Stück wieder verschärft, versuchen die Veranstalter von Messen in der Messestadt Hannover langsam, wieder Grund unter die Füße zu bekommen und ein bisschen Normalität wieder herzustellen. So haben sich die Macher der Infa viele Gedanken darüber gemacht, wie ihre beliebte Ausstellung auch unter Pandemiebedingungen stattfinden kann. Und das Motto einer Hochzeitsmesse, die ebenfalls auf Besucherinnen und Besucher in Hannover hofft, bekommt in diesen Tagen einen ganz neuen Klang. Sie heißt: “Trau dich”.
Ich hoffe, auch Sie trauen sich weiter was - in aller Vernunft und Umsicht. Kommen Sie gut durch den Tag und bleiben Sie gesund.
Herzlich, Ihr
Felix Harbart
stellvertretender HAZ-Chefredakteur

Die aktuellen Corona-Zahlen

Die aktuellen Zahlen zum Coronavirus in der Region Hannover
Die Corona-Zahlen aus Deutschland und der Welt
Wachsende Gefahr - neue Regeln

Trinken, Feiern, Masken: Diese neuen Regeln sollen die zweite Corona-Welle bremsen
Die Niedersachsen-Umfrage zur Corona-Lage

Ein Viertel der Niedersachsen will schärfere Corona-Regeln
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

„Sicherer als Fort Knox“: Das erwartet Besucher von Sonnabend an auf der Infa
Ärger im Bürgeramt Hannover: Noch immer zwei Monate Wartezeit auf einen Termin
Parkhaus am Hauptbahnhof Hannover: Neues Parksystem ohne Schranken
Wegen Bauarbeiten: Auf der A 7 kann es bei Mellendorf wieder eng werden
Pattensen: Marienburg plant Weihnachtsmarkt in der Adventszeit 2020
Mimuse in Langenhagen: Oktober-Programm mit vielen Highlights
Wochenmarkt in Seelze: Polizei und Ordnungsamt kontrollieren Einhaltung der Maskenpflicht
Hochzeitsmesse "Trau Dich" öffnet am 31. Oktober und 1. November auf dem Messegelände in Hannover
Die aktuellen Corona-Nachrichten

Kritik an Hannovers Kliniken: Krankenhäuser testen längst nicht alle Patienten auf Corona
Corona-Hotspots in Deutschland: Diese Städte überschreiten den kritischen Wert
Corona: Maskenpflicht für Verkäufer im Einzelhandel
... und dann war da noch:

Was kann man alles mit Kürbissen machen? Familie Rust kann helfen
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.