Profil anzeigen

HAZ Hannover-Update - Das Virus kennt keine Ferien

HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,
es lässt sich nicht leugnen: Corona bestimmt wieder in immer größerem Maße unseren Alltag. Das Robert-Koch-Institut in Berlin wie auch das niedersächsische Gesundheitsministerium in Hannover haben zuletzt Rekordwerte bei den Neuinfektionen gemeldet, in der Region gibt es inzwischen zwei Städte, die den kritischen Wert von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen überschreiten (7-Tage-Inzidenz) - und plötzlich werden Menschen von den Folgen der Pandemie heimgesucht, die sich in diesen Tagen doch eigentlich eine Auszeit nehmen sollten: Mitten in den Herbstferien stellt das Gesundheitsamt der Region Hannover Schüler und Lehrer von mehreren Schulen unter Quarantäne.
Das Virus kennt keine Ferien.
In Burgdorf, Burgwedel und Langenhagen sollen sich weit mehr als 100 Schüler und rund 30 Lehrer von vier Schulen in häusliche Isolation begeben. Nur: Was, wenn die Betroffenen gerade gar nicht zu Hause sind? Ferienzeit ist ja auch Reisezeit.
Man kann das auf zweierlei Arten betrachten: als Nachwirkung der Infektionen kurz vor den Herbstferien, als landesweit mehr als 100 Schulen von Corona-Fällen betroffen waren. Oder auch als Vorboten der Schulzeit nach den Ferien, von der noch keiner so genau weiß, wie sie aussehen soll. Detaillierte Lüftungspläne in den Klassenräumen sind an vielen Schulen ja bis heute nicht umgesetzt, wenn die Schlüssel für die Fenster fehlen oder sich Fenster nicht zum Stoßlüften öffnen lassen, weil nur ein Kippmechanismus eingebaut ist. Und ob ständiger Durchzug eine gute Idee ist, wenn die Schüler mit herbstnassen Sachen vom Schulweg oder Pausenhof in ihre Klassenräume kommen, sei auch einmal dahingestellt.
Wie also soll es weitergehen? Das Kultusministerium in Hannover jedenfalls blickt mit Sorge auf den Schulstart. Das Ministerium prüft inzwischen eine Maskenpflicht für den Unterricht und denkt auch darüber nach, die Klassen wieder zu halbieren, wie es vor den Sommerferien der Fall war. Mitte der kommenden Woche soll es dazu eine Entscheidung geben.
Angesichts des Tempos, mit denen die Ereignisse gerade wieder auf uns zurollen, tut es ganz gut, ein bisschen durchschnaufen zu können. Im Urlaub - oder am Wochenende, das vor uns liegt.
Ich wünsche Ihnen einen entspannten Start in den Sonnabend.
Ihr Stefan Knopf
Chef vom Dienst im HAZ-Newsroom
Die aktuellen Corona-Zahlen

So sieht es bei uns aus...
...und so im Rest der Welt
Die Corona-Nachrichten

Niedersachsen prüft Schulbetrieb nach den Herbstferien
26 Schüler und fünf Lehrer in Langenhagen trotz Ferien in Quarantäne
Corona-Fälle an der IGS und am Gymnasium Burgwedel
Zwei Klassen und zehn Lehrer des Gymnasiums Burgdorf in Quarantäne
Urlaub im deutschen Corona-Risikogebiet: Das gilt bei der Rückkehr
Warum das Beherbergungsverbot in Niedersachsen gekippt ist – und anderswo nicht
So dicht ist Ihre Gemeinde am kritischen Corona-Wert
Niedersachsen will Corona-Patienten aus den Niederlanden aufnehmen
Virologe Hendrik Streeck: Sie nennen ihn „Der Professor“
Corona-Ausbruch bei Freikirche: Wurde zu viel gesungen?
Wer hilft Hannovers Obdachlosen?

Naturfreundehaus geräumt: Obdachlose stehen vor einem ungewissen Winter
Hannover schickt Obdachlose zurück auf die Straße
„Wegschauen ist inhuman“: So diskutieren HAZ-Leser über den Umgang mit Obdachlosen
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Seniorin spricht Falschparker an: Mann verprügelt 78-Jährige auf offener Straße
Betrüger erbeuten fast 35.000 Euro von einem 91-Jährigen
Mitarbeiter protestieren vor der Karstadt-Filiale in der Georgstraße
Antonello Manacorda dirigiert die NDR Radiophilharmonie in Hannover
Oberverwaltungsgericht bestätigt Neubau von Sophienschule
Digitale Stadtrundgänge zur NS-Geschichte Hannovers
Mahnwache für ehemalige Mitarbeiterin der Stadtverwaltung: „Yüksel, wir sind bei dir“
Panover: Großer Andrang für Gratis-Pizza am Steintor
Wennigsen bringt sich als Standort für Regiobus-Betriebshof ins Gespräch
Land Niedersachsen modernisiert seine Regionalzüge
Restaurant am Springhorstsee schließt am 24. Oktober
Das ist am Sonnabend in Hannover los
Das ist am Sonntag in Hannover los
Ab 2021 entstehen am Kronsberg Tiny-Houses
Schwerer Unfall zwischen Leveste und Redderse – Autofahrerin verletzt
... und dann war da noch:

...die Umleitung ins Nirgendwo
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.