Profil anzeigen

HAZ Hannover-Update - Derbysieg und Corona-Sorglosigkeit

Liebe Leserinnen, liebe Leser, Sie müssen kein Fußballfan sein, um sich heute morgen kurz für die Rot
HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Sie müssen kein Fußballfan sein, um sich heute morgen kurz für die Roten, den Fußballzweitligisten Hannover 96, zu interessieren. Dafür gibt es drei Gründe. Erstens: Die Roten haben das Derby gegen die oft als “Erzrivalin” apostrophierte Braunschweiger Eintracht gewonnen. Es waren in der Vergangenheit schon Polizei-Großaufgebote und Wasserwerfer nötig, um blutige Straßenschlachten im Umfeld dieser Begegnung zu verhindern. Diesmal nicht. Das ist gut. Zweitens: Durch den 4.1-Sieg sind die Roten Tabellenführer der 2. Liga, auf einem Aufstiegsplatz. Das ist nett - wenigstens für ein paar Stunden; allerdings spielt heute etwa noch der Hamburger SV, der 96 mit einem Sieg wieder überholen kann. Drittens: 7300 Zuschauer waren im Stadion. Die Corona-Regeln hätten gut 2500 mehr erlaubt. Offenbar entschieden sich Tausende Fußballfreunde bei der Abwägung zwischen Derby-Verzückung und Pandemie-Vernunft eher für das Zweite. Andere nicht. Hunderte Fans verstießen in einem Biergarten vor dem Stadion und bei einem gemeinsamen Marsch zum Stadionzaun nach der Partie gegen Sicherheitsabstände und Maskengebot. Das ist nicht gut. Die Polizei behielt das Ganze argwöhnisch im Auge. Ob es Bußgeldverfahren gab? Da war die Lage zunächst unklar.
Klar ist aber: Die Mahnungen der Experten, durch umsichtiges Verhalten unter allen Umständen eine neuerliche weitgehende Einschränkung des öffentlichen Lebens (volksmündisch: Lockdown) zu vermeiden, haben durchaus ihre Berechtigung. Empfehlenswert die Lektüre dessen, was Professor Tobias Welte, Corona-Experte der MHH, unserem Reporter Mathias Klein dazu sagt.
Themensprung ohne Überleitung: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat beim zentralen Festakt zum Tag der Deutschen Einheit in Potsdam eine Debatte über die Einrichtung einer Stätte angeregt, die die Friedliche Revolution Ostdeutschlands würdigt. Halten Sie das für einen richtigen Impuls? Steinmeier jedenfalls sagt zu Deutschland 30 Jahre nach der Wiedervereinigung:
“Wir sind noch längst nicht so weit, wie wir sein sollten. Aber zugleich sind wir viel weiter, als wir denken.” 
Zwei sonntägliche Lesetipps gebe ich Ihnen in dem Zusammenhang noch gern mit: Erstens: Ein Streifzug entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze vergleicht die Orte vor 30 Jahren und heute. Zweitens: Kurz nach der Wiedervereinigung wurde das Amt Neuhaus, zuvor Teil Mecklenburg-Vorpommerns, Niedersachsen zugeschlagen. Meine Kollegin Gabriele Schulte ist an den vielleicht am meisten vernachlässigten Zipfel Niedersachsens gefahren und hat dort Menschen getroffen, die sich immer noch abgehängt fühlen.
Viel Lesestoff für die Sonntagslektüre!
Ihr Volker Wiedersheim,
Chef vom Dienst im HAZ-Newsroom

Die aktuellen Corona-Zahlen

So viele Infizierte gibt es in der Region Hannover
Aktuelle Fallzahlen am 03.10.2020 – Karten, Grafiken und Tabellen für Deutschland und weltweit
Brauchen wir ein Denkmal der Friedlichen Revolution?

Steinmeier regt Ort für die Würdigung der DDR-Demokratiebewegung an
Amt Neuhaus: Warum eine Brücke über die Elbe hier so wichtig wäre – und warum sie nicht gebaut wird
Deutsche Teilung: So sahen Grenz-Orte vor der Wende aus – und so heute
96-Derby: Drei Punkte und ein Hotspot?

Das Sportliche: Die Roten lassen Eintracht Braunschweig beim 4:1 keine Chance
Ohne Maske, ohne Abstand, ohne Worte? Diese Fans ignorieren die Corona-Regeln
„Wie bei einer Großbeerdigung": Stimmen und Stimmung rund ums Stadion
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Aus einer Krise geboren: Wie Hannover zum Roten Faden kam
Kommentar zur Stadtverwaltung von Hannover: Schluss mit Extrawürsten
„Besser so als gar nicht“: Das Herbstvergnügen lockt die ersten Besucher auf den Schützenplatz
Hannover: Bleibt das Bürgeramt in Döhren bis zum Ende der Corona-Pandemie geschlossen?
Kommunalwahl in Hannover: SPD-Genossen kämpfen um Spitzenplätze auf Ratslisten
Einschlägig vorbestrafter Häftling lädt in JVA Hannover neue Kinderpornos herunter
So helfen Rinder beim Naturschutz: Am Benther Berg gedeihen wieder seltene Pflanzen
​200-Liter-Fass mit Atommüll in Zwischenlager Leese beschädigt
Unfall auf B217 bei Hameln: 18-jähriger Fahrer und 15-jährige Beifahrerin tot
Leitungswasser in Peine nicht trinken: Enterokokken in Wasser gefunden
Die Hochrisikoaufführung: Igor Levit spielt Beethoven im Funkhaus
Die aktuellen Corona-Nachrichten

„Alles hängt von der Vernunft der Menschen ab“: MHH-Corona-Experte warnt vor zweitem Lockdown
Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Vechta übersteigt kritischen Grenzwert
Hannover: Wegen Corona landen Tausende Tonnen Kartoffeln in der Biogasanlage
Update zum Gesundheitszustand  von Donald Trump: Weitere fünf Tage Behandlung mit Remdesivir
Corona-Krise in der Wedemark: Mellendorfer sagen Weihnachtsmarkt ab
Und dann war da noch ...

​... Niedersachsens schwerster Kürbis, der es auf stolze 702 Kilogramm bringt
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.