Profil anzeigen

HAZ Hannover-Update - Die Aufarbeitung läuft

HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Liebe Leserinnen und Leser,
wenn nicht an manchen Straßenkreuzungen noch ein paar schmutzige Eisberge vor sich hin tauen würden, könnte man ja meinen, man hätte das Winterwetter der vergangenen Woche nur geträumt. Noch am Sonntag haben sich viele mit einem Spaziergang bei strahlendem Sonnenschein, blauem Himmel und frostigen Temperaturen vom Schnee verabschiedet – und an diesem Wochenende begrüßen wir bei möglicherweise 17 Grad Celsius schon den Frühling. Quasi übergangslos.
So schön der Schnee auch anzusehen war: Zumindest bei der Üstra in Hannover dürfte die Erleichterung groß gewesen sein, als Anfang der Woche das Tauwetter einsetzte. Der Wintereinbruch hatte dem Unternehmen arg zugesetzt – und erst gestern Nachmittag waren die Schäden auf den Strecken so weit behoben, dass die Stadtbahnen das gesamte Liniennetz wieder befahren konnten. Doch wie konnte es überhaupt so weit kommen? Eine Erklärung gibt es noch nicht – wohl aber erste Hinweise, berichtet mein Kollege Bernd Haase. Hätte die Üstra beispielsweise Schlimmeres verhindern können, wenn sie den Stadtbahnverkehr früher eingestellt hätte? Fest steht: Die größte Panne in der langen Unternehmensgeschichte der Hannoverschen Verkehrsbetriebe ist bundesweit beispiellos – und eine Aufarbeitung dringend notwendig.
Antworten suchen die Experten auch weiterhin beim Blick auf das Corona-Infektionsgeschehen in der Region Hannover. Noch immer sind die Zahlen bei uns hochvor allem im Vergleich zu der Entwicklung in den anderen Städten und Kreisen in Niedersachsen. Regionspräsident Hauke Jagau hatte Mitte der Woche gesagt, die hohe Inzidenz in der Region könne damit zusammenhängen, dass bei uns möglicherweise mehr getestet werde. Dieser Satz hatte für einiges Erstaunen gesorgt. Aber ist der Gedanke abwegig? Wie viele Tests werden durchgeführt? Welche Rolle spielt die sogenannte britische Mutation des Coronavirus? Und was tut das Gesundheitsamt, um ihre Ausbreitung einzudämmen? Antworten auf diese und weitere Fragen hat mein Kollege Mathias Klein hier für Sie zusammengetragen.
Ich wünsche Ihnen wie immer viel Abwechslung mit unseren Themen. Kommen Sie gut in das Wochenende – und wenn Sie eine Idee brauchen, was Sie an diesen ersten Frühlingstagen trotz Lockdowns unternehmen können, schauen Sie doch einmal hier.
Viele Grüße aus dem HAZ-Newsroom,
Ihre
Birgit Dralle-Bürgel
Chefin vom Dienst

Die aktuellen Corona-Zahlen

Die Zahlen im Blick

Hoher Corona-Inzidenzwert in der Region Hannover: Wie ist es dazu gekommen?
Corona-Experte der MHH: „Vor allem anderen müssen wir über Schulöffnungen reden“
Mal raus?

15 Dinge, die Sie am Wochenende in der Region Hannover machen können – trotz Lockdown
Hier lässt es sich im Deister gut wandern
Polizei erwartet Besucherandrang am Maschsee und am Steinhuder Meer
Sieben Anzeichen, dass jetzt der Frühling in Niedersachsen beginnt
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Wie konnten Schnee und Frost die Üstra lahmlegen? Es gibt erste Hinweise
Stadtbahnen in Hannover fahren wieder auf allen Strecken
700.000 Autos weniger: Was Homeoffice dem Klima bringt
21-Jähriger bringt Mitpatienten in psychiatrischer Klinik um
Weitere Flüge nach Wien und Kiew – aber Flughafen rechnet mit wenig Passagieren
Autofreie Schmiedestraße? Grüne preschen vor, FDP tritt auf die Bremse
Sollen Wölfe abgeschossen werden? So diskutieren Leser
Falsche Polizisten in Hannover: Ermittler nehmen drei Trickbetrüger bei Geldübergabe fest
Grüne kritisieren Sparkurs für Hochschulen: „Wissenschaftsstandort ist in Gefahr“
Einbrüche in Golfclubs in Niedersachsen und Schleswig Holstein
Die weiteren Corona-Nachrichten

Todesfälle nach Corona-Ausbruch im Klinikum Neustadt
Hoffnung im Kampf gegen Corona: Antikörper aus Blutplasma
„Stimmung spitzt sich zu“: Lauterbach sagt wegen Gefährdungslage Arbeit als Impfarzt ab
Sputnik V: Ein Corona-Impfstoff, der Fragen aufwirft
Und dann war da noch ...

Mit dem Elch an die Autobahn: Vor 45 Jahren eröffnete Ikea in Großburgwedel
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.