Profil anzeigen

HAZ Hannover-Update - Die (ganz) neuen Regeln

HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser!
Haben Sie haben den ersten Tag des neuen, sogenannten scharfen Lockdowns gut hinter sich gebracht? Es ist ja wirklich so allerlei, was man jetzt nicht mehr darf. So darf ein sogenannter Haushalt nur noch einen einzelnen Nichtangehörigen dieses Haushalts treffen. Für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 gilt ab heute der sogenannte Distanzunterricht, die Kleineren sind dann ab kommender Woche immer im sogenannten Wechselmodell. Das alles soll helfen, den sogenannten Inzidenzwert wieder zu drücken, der am Wochenende jedoch, unbeeindruckt von allen geplanten Maßnahmen, auch bei uns in Niedersachsen und der Region trotzig weiter gestiegen ist. Kein Wunder, dass in und um Hannover die sogenannte Maskenpflicht ausgeweitet worden ist - etwa, jeweils zu bestimmten Zeiten und an bestimmten Stellen, auf den Maschsee oder das Steinhuder Meer. Weil das alles recht unübersichtlich geworden ist, haben wir Ihnen die wichtigsten Regeln in ihrer aktuellen Form hier zusammengestellt.
An dieser etwas manierierten Anmoderation merken Sie schon: Unser Leben hat sich gewaltig geändert in den vergangenen elf Monaten. Worte, von deren Existenz wir einst nichts wussten (oder nichts wissen konnten), kommen uns jetzt nicht nur wie selbstverständlich über die Lippen. Sie bestimmen auch ganz wesentlich unseren Alltag und unser Leben. Die Frage etwa, wie sich der Inzidenzwert entwickelt, entscheidet in den kommenden Wochen und Monaten darüber, wie weit wir uns von unserem Haus entfernen und wie viele Menschen wir treffen dürfen. Außerdem ist er geradezu schicksalhaft dafür verantwortlich, ob Geschäfte wieder öffnen und Unternehmen wieder die Arbeit aufnehmen können. Schließlich beschreibt er, noch grundsätzlicher, wie viele Menschen bei uns mit einem gefährlichen Virus infiziert sind, der unter Umständen Tod bringend sein kann.
Weil das alles so neu ist, bewegt sich auch die Politik seit elf Monaten auf vordem völlig unbekanntem Terrain. Kein Wunder, dass Einschätzungen unter diesen Umständen immer wieder revidiert und Entscheidungen überdacht werden müssen. So war es auch an diesem Wochenende in Niedersachsen. Da hat die Landesregierung am Sonntag die geplanten Beschränkungen des neuen Lockdowns insofern gelockert, als sie nachträglich Ausnahmen für Kleinkinder gestattet hat. Mein Kollege Michael B. Berger hat die Details.
Und noch etwas anderes macht der rot-schwarzen Koalition im Land Sorgen: Ebenfalls am Wochenende haben Linksextremisten Anschläge auf Abschiebeeinrichtungen in Braunschweig und Langenhagen verübt. Nun mahnt neben dem gegenwärtigen Innenminister Boris Pistorius (SPD) auch sein Vorgänger, Uwe Schünemann (CDU), dazu, die Gefahr von links nicht zu unterschätzen. Alles Wichtige dazu finden Sie in unserem zweiten Schwerpunkt.
Immerhin: Hannover 96 hat schon wieder gewonnen und klettert in der Tabelle nach oben. Für Fußballfans wenigstens ein kleiner Trost in trüben Zeiten.
Ihnen wünsche einen nicht so trüben ersten Lockdown-Montag. Bleiben Sie gelassen - und gesund!
Herzlich, Ihr
Felix Harbart
stellvertretender HAZ-Chefredakteur

Die aktuellen Corona-Zahlen

Die (ganz) neuen Corona-Regeln

Land weicht seine neuen Regeln auf: Babys und Kleinkinder zählen nicht mehr mit
Angriff von links

Linksextreme Anschläge auf Abschiebebehörde in Langenhagen und Braunschweig
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Was wird aus Schützenfest, Maschseefest und Swinging Hannover 2021?
Viele Ausflügler besuchen Harz - aber Ansturm bleibt am Wochenende aus
Schwere Zeiten für Friseure: Katarzyna Maciejewska und Jochen Carls
Schwere Zeiten für Friseure: Katarzyna Maciejewska und Jochen Carls
Feuerwehreinsatz in Barsinghausen: Brennender Tannenbaum in Wohnhaus an der Poststraße
Warum hat der hannoversche „CircO“ seinen Chef und Trainer entlassen?
Doppelpacker Marvin Ducksch schießt Hannover 96 zum Sieg in Darmstadt
Die USA nach dem Sturm auf das Kapitol

Demokraten wollen Impeachmentverfahren gegen Trump am Montag starten
Die aktuellen Corona-Nachrichten

Corona zwingt Länderchefs in die Knie: Bodo Ramelow geht aufrecht nach Canossa
Und dann war da noch ...

Zehn Bücher, auf die wir uns 2021 freuen können
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.