Profil anzeigen

HAZ Hannover-Update - Ein Morgen im Flockdown

HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Willkommen in der weißen Woche,
liebe Leserinnen und Leser! Wenn sich die Meteorologen nicht völlig verrechnet haben, bleibt es dabei: Frostige Temperaturen erhalten uns den Schnee mindestens bis zum kommenden Wochenende. Und es kann sogar noch mehr werden. Klar, nicht jeder hat mitten in den Pandemie Lust auf weitere Eingriffe der Natur in den Alltag; manches ist ja ohnehin belastend genug. Schon ist ja vom “Flockdown” die Rede, der Schnee und Corona verbinde.
Andererseits kann so ein echter Winter, den manche Menschen schon schon dauerhaft dahingeschmolzen sahen, ja auch schöne Seiten haben. Es war etwa kaum zu glauben, wie viele Hannoveranerinnen und Hannoveraner unsere Reporter am Sonntag auf Skiern oder Schlitten gesehen haben. Spontan vom Dachboden oder aus dem Keller geholt, boten die Bretter erfrischenden Spaß - und das ist ja nun nicht das Schlechteste in diesen immer wieder beengenden Zeiten.

Denn schon kommen in Sachen Corona wieder neue Botschaften, die Sorge bereiten: In einem Heim in Belm (das liegt im Kreis Osnabrück) haben sich jetzt 14 ältere Menschen mit der aggressiven Corona-Mutante aus Großbritannien infiziert. Nach allem, was wir wissen, trotz einer doppelten Schutzimpfung. Das heißt nun nicht, dass die wirkungslos ist - die älteren Herrschaften sind offenbar nur leicht oder gar nicht erkrankt. Aber neue Fragen zur Sicherheit vor Ansteckung und der möglichen Weitergabe des Virus auch durch Geimpfte gibt es schon. Was die Debatte über Lockerungen oder besondere Absprachen für Geimpfte noch surrealer erscheinen lässt als sie ohnehin zuweilen schon wirken. Das Virus macht in neuer Gestalt gerade wieder Tempo - ob wir da mithalten, werden die nächsten Wochen zeigen.

Heute morgen aber geht es erstmal darum, im eisigen Wind eine Art neuer Wetter-Normalität zu bewältigen - vom Schuhwerk bis zur Schule. Die fällt nämlich nun völlig aus, zumindest in der Landeshauptstadt Hannover. Hier sollen - wie überall - heute auch jene Kinder bitte zu Hause bleiben, die sonst mit dem Präsenzunterricht dran wären. Zudem aber gibt es - und das ist nur hier so - auch keine Angebote fürs Lernen zu Hause. Das ließen ließen die Verantwortlichen aus dem Rathaus unseren staunenden Reporter Mathias Klein am Sonntag wissen. Eine Begründung gab’s nicht. Und so bleibt es ein Geheimnis, warum Schneefall das Homeschooling in Hannover heute unmöglich macht. Wir jedenfalls fragen mal bei den Lehrerinnen und Lehrern nach - vielleicht sehen die das ja auch ganz anders. Viele von ihnen vermissen die Kinder und Jugendlichen schließlich genauso, wie es umgekehrt der Fall ist. (Doch, doch).

Ansonsten halten wir Sie natürlich auch heute früh auf dem Nachrichtenstand - vor allem zur Frage, wie der Verkehr läuft. Unsere Reporterinnen und Reporter berichten über die Pläne von Üstra, RegioBus und den Bahngesellschaften, die kurzfristig entscheiden müssen, was geht - und was vielleicht auch nicht.

Passen Sie auf sich auf - und kommen sie heil durch die Woche!

Und eine gute Nachricht noch zum Schluss: Die Impfzentren in der Region bleiben auch heute offen; wer einen Termin ergattert hat, soll nicht länger warten müssen.

Alles Gute für Sie!
Ihr
Hendrik Brandt
HAZ-Chefedakteur
Die aktuellen Corona-Zahlen

Hannover und Niedersachsen im Griff des Winters

Fahren wieder Züge? Was ist mit den Straßen?
Der Schnee-Morgen im HAZ-Liveticker
Präsenzunterricht an den Schulen in der Region fällt heute aus
Kirchen bieten Obdachlosen Schlafplätze an
Autos bleiben in Schneeverwehungen stecken – A7 teilweise gesperrt
So schön sieht der weiße Sonntagmorgen in Hannover aus
Naturwunder Schneeflocke: Warum jede einzigartig ist
Die Corona-Nachrichten

Altenheim in Niedersachsen: 14 geimpfte Bewohner positiv auf Corona-Mutation getestet
Schutz der Bewohner ist oft Glückssache
Krankenhausmanager bitten um Entschuldigung für vorzeitige Impfung
800 Anrufe: Wie Erika von Krell aus Everloh zu ihrer Schutzimpfung kam
Burgdorf: Paten helfen Senioren bei Terminen
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Sechs Punkte nach Rückstand geholt: 96 zeigt im Derby Qualitäten
Polizei Hannover geht in Vahrenwald erneut gegen Drogendealer vor
Tödliche Schüsse in Hannover: Fall am Bredero-Hochhaus nach vier Jahren abgeschlossen?
Linden-Süd: Mann fährt Frau auf Parkplatz in Hannover absichtlich mit dem Auto an
Und dann war da noch ...

... Peter Remm. Er ist zum Lotsen durch den aktuellen Regel-Dschungel geworden. Wie macht er das?
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.