Profil anzeigen

HAZ Hannover-Update - Erfolge in der Krise

HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Liebe Leserinnen und Leser,
vielleicht haben Sie es gestern gar nicht mitbekommen: Hannover ist Deutscher Meister. Zum zweiten Mal in Folge. Und auf eine sehr souveräne Art und Weise. Bei der Sportart handelt es sich um Wasserball, und man muss an dieser Stelle wirklich einmal die Arbeit würdigen, die Waspo 98 leistet. Das Team hat locker den früheren Serienmeister und Rekordtitelhalter Spandau 04 ausgebremst und darf den traditionsreichen Meisterpokal nach dem Erfolg im vergangenen Jahr einfach behalten. Wieso es am Wochenende dennoch eine kleine Panne um den Pokal gab, das können Sie hier lesen.
Von solchen Erfolgen sind die Fußballer von Hannover 96 weit entfernt. Es scheint, als hätte der Verein sich mit dem Mittelfeld der 2. Bundesliga angefreundet. Am Sonntag verabschiedete sich 96 mit einer Heimniederlage gegen den Altmeister 1.FC Nürnberg aus der Saison. Immerhin ist die Spielzeit jetzt vorbei. Der Trainer geht, mit ihm mehrere Spieler. Folgt ein richtiger Neuanfang nach der Sommerpause? Das kann man nur hoffen.
Ein Neustart steht auch auf einem ganz anderen Feld bevor. Vielleicht schon im Juni könnten in Hannover die Theater und Schauspielhäuser wieder öffnen, zumindest wenn die Infektionszahlen weiter sinken. Mit Einschränkungen zwar und für weniger Zuschauer - aber eine gewisse Perspektive gibt es schon im Kulturbereich.
Die Staatsoper Hannover hat sich aber auch während der Schließung hervorragend geschlagen, findet mein Kollege Stefan Arndt. “Wach” und “reaktionsschnell” - so nennt er das innovative Programm, das es in den vergangenen Monaten im Internet zu sehen gab. Lesen Sie hier warum.
Innovativ durch die Krise - Beispiele dafür findet man immer wieder. Zwei schöne Geschichten möchte ich Ihnen hier noch nahelegen:
  • So-Hee Kwon steht jeden Tag zwölf Stunden in ihrem Café in Hannover-Döhren und backt Kuchen. So viel, dass sie gar nicht immer alles verkaufen kann. Macht nichts, sagt sie sich und verteilt die Reste an Obdachlose oder andere bedürftige Menschen. Warum macht sie das, wenn sie doch sogar ihre eigenen Ersparnisse angreifen muss? “Es ist sonst nicht mein Café”, sagt sie.
Lassen Sie sich inspirieren von diesen Geschichten und erleben Sie einen schönen Pfingstmontag.
Herzliche Grüße aus dem HAZ-Newsroom,
Ralf Heußinger
Chef vom Dienst
Die aktuellen Corona-Zahlen

Innovativ in der Krise

Café-Inhaberin backt trotz Corona-Problemen täglich 18 Kuchen und verteilt den Rest an Bedürftige
Von wegen schwerfällig: Warum die Staatsoper Hannover die Corona-Krise gut genutzt hat
Wie Gleidingen trotz Corona-Verboten ein ausgelassenes Schützenfest feiert
Durchatmen bei 96 - Feiern bei Waspo 98

96-Meinung: Der Spuk des verlorenen Jahres ist endlich vorbei
Nach Niederlage gegen Nürnberg: 96 verabschiedet gleich sechs Profis
"Einfach überragend": Waspo 98 verteidigt Meistertitel gegen Spandau 04
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Terminstau bei Stadt Hannover: Kann ein Bürgeramt auf der Messe helfen?
1200 Menschen zeigen beim Christopher Street Day in Hannover Flagge
Velorouten in Hannover: Warum dürfen Anwohner nicht mitreden?
An Hannovers Kronsberg entsteht ein Komplex aus Grund- und Gesamtschule
Baustart in Hannovers Ökosiedlung – Ende 2022 erste Wohnungen bezugsfertig
Kirsten Krone leitet die größte kommunale Werkstatt Deutschlands
Mehr als nur Urlaub: Der Traum vom selbst ausgebauten Wohnmobil
Geteiltes Leid: Wie Trauernde über ein Internetportal Trost finden
Die weiteren Corona-Nachrichten

Maskenpflicht in Hannover: Wo muss ich jetzt eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen?
Und dann war da noch ...

HAZ-Freizeittipps: Das können Sie am Pfingstmontag unternehmen
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.