HAZ Hannover-Update: Europa hat gewonnen

#763・
15K

Abonnenten

792

Ausgaben

Abonnieren Sie unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that HAZ Hannover-Update will receive your email address.

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,
ein wenig Kontinuität ist ja auch mal ganz schön in diesen turbulenten Wochen. Frankreich hat gewählt - und am Ende doch ein recht deutliches Votum für Europa abgegeben. Emmanuel Marcon bleibt weitere fünf Jahre lang französischer Präsident; in der Stichwahl setzte er sich wie schon im Jahr 2017 gegen die rechtsnationale EU-Kritikerin Marine Le Pen durch. Von einem „Zittersieg“ schreibt unsere Frankreich-Korrespondentin Birgit Holzer in ihrem Kommentar; das Ergebnis war knapper als vor fünf Jahren, aber seit Sonntagabend steht zumindest fest, das Frankreich in Europa eine verlässliche Größe bleibt.
In Berlin wie auch in anderen Hauptstädten der EU dürfte die Erleichterung entsprechend groß gewesen sein. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sendete Grüße via Twitter: „Deine Wählerinnen und Wähler haben heute auch ein starkes Bekenntnis zu Europa gesendet. Ich freue mich, dass wir unsere gute Zusammenarbeit fortsetzen!“
Es sind freundliche Töne, die man von Scholz und seiner Partei in einem anderen Zusammenhang derzeit eher nicht hört. Mit betonter Distanz haben die Sozialdemokraten das Interview zur Kenntnis genommen, das Altkanzler Gerhard Schröder der „New York Times“ gegeben hat und in dem er erstmals öffentlich über sein Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin im März spricht. Noch immer läuft in der SPD ein Parteiausschlussverfahren gegen Schröder; Reaktionen auf Schröders Aussagen hat mein Kollege Andreas Schinkel hier zusammengefasst.
Es bleiben komplizierte Zeiten - in der Weiten der großen Politik wie in Hannover. Kaum jemand kann das in diesen Tagen besser einschätzen als Regionspräsident Steffen Krach (SPD), dem das Kunststück gelingen muss, das Millionendefizit des Regions-Klinikums wieder auf eine einigermaßen erträgliche Dimension zu drücken. Wie er das schaffen will, hat er meinem Kollegen Mathias Klein im Interview erzählt.
Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die neue Woche.
Ihr
Stefan Knopf
Chef vom Dienst im HAZ-Newsroom
Aktuelles zum Ukraine-Krieg

Liveblog: Krieg in der Ukraine - aktuelle News im Überblick
Nach Schröders „New York Times“-Interview: Hannovers SPD bleibt auf Distanz
Experten rechnen vor: Bei Ukraine-Hilfe denkt Deutschland vor allem an sich selbst
Putins peinliche Plünderer: Kriminelle in Uniform räumen die Ukraine aus
Frankreich stimmt für Europa

Macrons Sieg ist ein Zittersieg
Frankreichs Präsident im Porträt: Emmanuel Macron, der ewige Klassenbeste
0:3 in Paderborn: 96 muss weiter zittern

Nullleistung in Paderborn – Hannover 96 rutscht in den Abstiegskampf
Kommentar: Das 0:3 in Paderborn stellt bei 96 noch einmal alles infrage
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

So will Steffen Krach das Klinikum der Region Hannover sanieren
In Hannovers City blühen und wachsen gesunde Kräuter zwischen Beton und Baustellen
Pro-Palästina-Protest: Polizei ermittelt nach Übergriff auf jüdische Gegendemonstranten wegen Körperverletzung
Car-Sharing in Hannover: Stadtmobil legt kräftig zu – Spritpreise sind noch kein Problem
Ein Festzelt fürs Saisongemüse: So schmeckt es auf dem Spargelhof Heuer
Üstra in Hannover macht Verlust in Höhe von 66 Millionen Euro
Entwürfe von schrill bis futuristisch: Absolventen der Fahmoda zeigen ihre Arbeiten
„Versorgung in entspannter Atmosphäre“: Neuer Kreißsaal im Vinzenzkrankenhaus bietet mehr Komfort
Weltweiter Aktionstag für Schallplatten-Fans: So lief der „Record Store Day“ in Hannover
„Midlife Crisis“: Paul Panzer in der Swiss-Life-Hall Hannover
Klangbrücken-Festival startet mit Konzert in der Musikhochschule
Endlich Jubiläum: Voces8 eröffnen in der Marktkirche die 20. A-cappella-Woche
Der Metamusiker: Pianist Grigory Sokolov spielt im Funkhaus
Die aktuellen Corona-Zahlen

Die Statistiken aus der Region und dem Land
Die Entwicklungen in Deutschland und der Welt
Die weiteren Corona-Nachrichten

Pandemie hat für mehr gesundheitliche Probleme in Deutschland gesorgt
Und dann war da noch ...

...der Streit ums Flaschenpfand
Hier geht's zur neuen HAZ-App

Android: Die HAZ-App bei Google Play
iOS: Die HAZ-App im App Store
Ihre HAZ als E-Paper

Android: Das HAZ E-Paper bei Google Play
‎iOS: Das HAZ E-Paper im App Store
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.