Profil anzeigen

HAZ Hannover-Update - Geduld, Geduld

Liebe Leserinnen und Leser, guten Morgen. Wir haben heute den 1. Oktober. Bis Heiligabend sind es noc
HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update
Liebe Leserinnen und Leser,
guten Morgen. Wir haben heute den 1. Oktober. Bis Heiligabend sind es noch 84 Tage, bis zum neuen Jahr dementsprechend 92. Und auch den Letzten, die heimlich und womöglich wider besseres Wissen noch gehofft hatten, dass man 2020 nur noch aussitzen müsse und 2021 alles anders - und damit besser - werde, dämmert gerade, dass es so nicht kommen wird. Mit Corona sind wir wirklich auf der Langstrecke unterwegs. Und Geduld ist gefordert. 
Dass das mit der Geduld nach den vergangenen sieben Monaten keine einfache Übung ist, kann ich Ihnen aus erster Hand berichten - denn wie so viele Eltern in der Region Hannover habe auch ich derzeit ein Kind zu Hause, das unter Quarantäne steht. Nun ist bei uns glücklicherweise niemand krank, nicht einmal infiziert. Aber die Einschränkungen sind dennoch massiv. 
Ohne Geduld wird es in den nächsten Wochen aber eben nicht gehen. Das hat auch Bundeskanzlerin Angela Merkel gestern vor dem Bundestag noch einmal eindrücklich betont. Die steigenden Infektionszahlen zeigten deutlich, dass die Pandemie noch lange nicht vorbei sei, so Merkel, deren Rede zu einem emotionalen Appell wurde. Sie sagte:
“Ich bin sicher: Das Leben, wie wir es kannten, wird zurückkehren. Die Familien werden wieder feiern, die Clubs und Theater und Fußballstadien wieder voll sein. Was für eine Freude wird das sein. Aber jetzt müssen wir zeigen, dass wir weiter geduldig und vernünftig handeln und so Leben retten können.” 
Merkel hatte ja bereits am Tag zuvor mit den Ministerpräsidenten der Länder über die steigenden Infektionszahlen und geeignete Maßnahmen gesprochen. Ein Konsequenz war, dass es in Niedersachsen vorerst keine weiteren Lockerungen von Corona-Beschränkungen geben wird. Damit dürfen die Diskotheken nun doch nicht öffnen. Und für Familienfeiern in privatem Rahmen gelte die Devise, sie möglichst klein zu halten, schreiben meine Kollegen Michael B. Berger und Lucas Kreß. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben die beiden hier für Sie zusammengetragen.
Geduld also. Ich wünsche Ihnen davon immer genau so viel, wie Sie gerade brauchen. 
Kommen Sie gut durch diesen Donnerstag,
Ihre
Birgit Dralle-Bürgel
Chefin vom Dienst im HAZ-Newsroom

Die aktuellen Corona-Zahlen

So viele Infizierte gibt es in der Region Hannover
Und so ist die Lage in Deutschland und dem Rest der Welt
Die Streiks gehen weiter

Beschäftigte des Klinikum Region Hannover legen ihre Arbeit nieder
Städtische Bäder bleiben heute geschlossen
Und am 9. Oktober legt Verdi die Müllabfuhr lahm
Corona - was gilt?

Diskos in Niedersachsen bleiben geschlossen, Land verschiebt Lockerungen
Fragen und Antworten: Das gilt zukünftig beim Feiern
Schulen im Kreis Friesland führen Schichtmodell wieder ein
Merkel richtet emotionalen Corona-Appell an die Bevölkerung
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Bibiana Steinhaus beendet ihre Schiedsrichter-Karriere
Landgericht Hannover verurteilt Loverboy zu vier Jahren und drei Monaten Haft
So läuft das Oktoberfest, das in diesem Jahr ein Herbstvergnügen ist
Hannovers Opernball findet erst wieder 2022 statt
Berichte über kriminelle Jugendliche - was ist los in Bemerode?
Können Seilbahnen im öffentlichen Nahverkehr eingesetzt werden?
Hochhäuser im Canarisweg in Mühlenberg sind seit Wochen ohne Warmwasser
Die ersten 139 Flüchtlinge aus Moria landen in Deutschland
Seebrücke fordert Evakuierung der Flüchtlingscamps
Im November rollen Atommülltransporte durch Hannover
Wahl zum Regionspräsidenten in Hannover: Steffen Krach tritt für die SPD an
Region Hannover will Leine-Naturschutzgebiet bereits in einer Woche beschließen
Im Streit um die Sanierung des Sprengel Museums geht es jetzt auch um eine Behindertentoilette
Bezahlt die Stadt Hannover ihre Mitarbeiter falsch?
77-Jährige fährt mit ihrem Wagen durch Göing-Schaufenster
Hochbahnsteig vor dem HCC in Hannover soll in zwei Monaten fertig sein
Feuerwehrmann fordert Kilometergeld für Ehrenamtliche
... und dann war da noch:

Herrenhäuser Brauerei fehlen die Bierflaschen – Kunden bringen nicht genug Leergut zurück
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.