Profil anzeigen

HAZ Hannover-Update: Gewalt in Linden

HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Liebe Leserinnen und Leser,
einen schönen Montagmorgen wünsche ich Ihnen!
Nichts gegen Montage, aber die meisten Menschen sind ja betrübt, wenn wieder Montag ist und nicht mehr Wochenende. In Hannovers Szene- und Partystadtteil Linden dagegen ist dieser Tage vermutlich mancher auch ganz froh. Schließlich bedeutet der Beginn der Arbeitswoche eine Feierpause, und ums Feiern in Linden hat es zuletzt viel Ärger gegeben.
Jetzt aber bekommt dieser Ärger eine neue Dimension. Denn jetzt geht es nicht allein um Lärm und Dreck, die die Anwohner zurecht nerven - es geht um brutale Übergriffe und Gewalt gegen Feiernde. Dreimal musste die Polizei sich nur am vergangenen Wochenende mit solchen Fällen beschäftigen, den Trend beobachtet sie schon länger. “Wir haben die Örtlichkeiten stärker im Blick“, sagt ein Polizeisprecher dazu. „Klar ist aber auch, dass wir trotzdem nicht zu jeder Minute da sein können.“ Wie die Lage in Linden ist und wie es weitergehen soll, damit hat sich mein Kollege Peer Hellerling beschäftigt.
Auch Jeanette Edler ist in ihrem Job oft damit beschäftigt, Schlimmeres zu vermeiden. Sie ist Stadtbahnfahrerin bei der Üstra in Hannover, und was sie meinem Kollegen Manuel Behrens von ihrem Arbeitsalltag erzählt hat, gibt zu denken. Täglich hat sie es mit Beinahe-Unfällen zu tun, weil Fußgänger, Rad- oder Autofahrer unaufmerksam oder manchmal schlicht dreist sind. Behrens hat sie auf einer Fahrt quer durch die Stadt begleitet, und sie hat ihm berichtet, wie sie mit all dem umgeht.
Ihnen wünsche ich einen guten Start in die Woche und dass Sie gut und sicher an Ihren Zielen ankommen - mit welchem Verkehrsmittel auch immer.
Herzlich, Ihr
Felix Harbart
stellvertretender HAZ-Chefredakteur
Die aktuellen Corona-Zahlen

Die Statistiken aus der Region und dem Land
Die Entwicklungen in Deutschland und der Welt
Gewalt in Linden

Gewalttätige Partymeilen: Drei schwere Angriffe rund um Küchengarten und Glocksee
Eine Bahnfahrt mit Frau Edler

Mitten auf der Kreuzung am Leibnizufer: Auto und Stadtbahn prallen zusammen
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Hannover: Ab Montag gilt Tempo 40 auf Friedrich-Ebert-Straße
Schulen und Corona: So will die IGS Roderbruch in Hannover Distanz bei Schülern überwinden
Kommentar zu maroden Asphaltstollen in Ahlem: Jetzt aber Tempo!
Lebenskünstler Jürgen Piquardt auf Kurzbesuch in der alten Heimat
„Der schlimmste Tag meines Lebens“: Wie ein Polizistenmord im Solling vor 30 Jahren Deutschland erschütterte
Barsinghausen: „Unser Dorf hat Zukunft“: Barrigsen feiert ersten Platz im Regionswettbewerb
Milliardenprojekt Fehmarnbelttunnel: Ein Besuch auf der Mega-Baustelle in Dänemark
Andrang in den Herbstferien: In welchen Urlaubsorten gibt es noch Unterkünfte?
Sido in Hannover: Konzert mit Corona-Spürhunden in der Swiss Life Hall
Mit neuen Stimmen: Knabenchor feiert bravouröses Comeback mit Bachs h-moll-Messe
„Klimatrilogie“ im Schauspielhaus Hannover: Premiere mit Jubel, Applaus und Bravo-Rufen
Die weiteren Corona-Nachrichten

Ende der kostenlosen Corona-Tests: Ärzte befürchten Anstieg der Infektionen
Und dann war da noch ...

Qualen nach Wahlen
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.