Profil anzeigen

HAZ Hannover-Update - Hannovers Menschen des Jahres

HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Liebe Leserinnen und Leser,
ich wünsche Ihnen einen wunderschönen Sonntagmorgen! Und weil Weihnachten noch nachklingt geht es heute im Hannover-Update schamlos optimistisch zu.
Nein, es ist uns nicht entgangen, dass die Corona-Lage alles andere als entspannt ist. Der sogenannte Inzidenzwert für die Region Hannover war am Sonnabend mit 183 so hoch wie noch nie (obwohl man die Zahlen dieser Tage wegen der feiertäglich-unrunden Meldelage ja mit Vorsicht genießen soll). Und während die zweite Welle der Pandemie noch heftig über Europa rollt, warnt der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz schon vor der dritten. Doch schon in den Mahnungen des Alpenkanzlers steckt ein Hauch von Zuversicht: Er gehe davon aus, dass sich unser aller Leben im Sommer normalisieren werde, sagt Kurz. Na sehen’s.
Trotzdem nehmen wir uns an diesem Nachweihnachtssonntag die Freiheit, einfach mal hoffnungsfroh zu sein. Und zwar aus zwei Gründen, von denen einer in die Zukunft und einer in die jüngere Vergangenheit weist. Die Zukunft symbolisiert an diesem Wochenende passenderweise die 101-jährige Edith Kwoizalla aus dem Seniorenzentrum Krüger im sachsen-anhaltinischen Halberstadt, die sich gestern, einen Tag vor dem offiziellen europäischen Impfstart, als eine der ersten Deutschen gegen das Coronavirus impfen ließ. Die Chronisten dieser wahrhaft historischen Behandlung notierten, die alte Dame habe “den Piks gelassen und mit einem Lächeln hinter dem Mund-Nasen-Schutz” entgegengenommen.
Damit war die deutsche Generalprobe für das gelungen, was auch in Europa heute unter dem Begriff “V-Day” den Anfang vom Ende der Pandemie einläuten soll, so wie der “D-Day” einst den Anfang vom Ende des Zweiten Weltkriegs. Das V steht für das englische Wort für Impfung - “Vaccination” und heißt: Ab heute läuft eine der größten koordinierten Impfaktionen der Geschichte. Aber gibt es für alle Europäer Impfdosen - und wann? In welcher Reihenfolge wird in Deutschland geimpft? Und sind bisher schon Nebenwirkungen aufgetreten? Antworten auf all diese Fragen habe ich Ihnen heute in einem unserer Schwerpunktthemen zusammengestellt.
Doch auch der Blick zurück gibt unbedingt Anlass zum Optimismus. So jedenfalls ging es uns in der HAZ-Redaktion, als wir darüber berieten, wer für uns die “Menschen 2020” der Region Hannover sein könnten. Dazu erinnerten wir uns an das, was die Hannoveranerinnen und Hanoveraner in Stadt und Umland im Jahr 2020 bewegt hat - und zählten die Menschen auf, die uns dazu einfielen. Zum Beispiel den Intensivmediziner, der seit dem Frühjahr um das Leben von Corona-Patienten kämpft. Oder die Hotelchefin, die jetzt schon im zweiten Lockdown mit kreativen Lösungen darum ringt, alle ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter beschäftigen zu können. Oder die Seniorenbetreuerin, die, als sie nicht mehr persönlich kommen konnte, anfing, ihren Schützlingen regelmäßig zu schreiben. Und übrigens: Nicht alles hatte 2020 mit Corona zu tun. Da ist die Organisatorin der hannoverschen “Black-Lives-Matter”-Demonstration. Der Jugendfußballtrainer, der sich seit 15 Jahren hingebungsvoll um Sechsjährige bemüht - so gut es geht auch während der Corona-Zeit. Und der 82-Jährige, der, als sein Nachbar krank wurde, beschloss, sich von Stund an um ihn zu kümmern - und zwar täglich. Und, und, und.
Über sie alle haben wir kleine Geschichten gesammelt oder sie selbst einfach in ein, zwei, drei Sätzen erzählen lassen, was ihnen von diesem verrückten Jahr in Erinnerung geblieben ist. So sind alles in allem mehr als 50 Zeugnisse von Mut und Einsatz zusammengekommen - aber in manchen Fällen durchaus auch von Frust oder Verzweiflung. Sie alle präsentieren wir Ihnen in den kommenden Tagen. Heute lesen Sie über die ersten zehn “Menschen 2020”.
Wir finden, die Lektüre taugt, um in unserem derzeit wahrlich komplizierten Alltag kurz den Kopf zu heben und festzustellen: Es war nicht alles schlecht im vergangenen Jahr - und wenn es schlecht war, gab es oft Menschen, die es ein bisschen besser gemacht haben. Vielleicht gehen wir 2021 ja einfach auch so an.
Jetzt aber erstmal: schönen Sonntag - und bleiben Sie gesund!
Herzlich Ihr,
Felix Harbart
stellvertretender HAZ-Chefredakteur


Die aktuellen Corona-Zahlen

Das sind Hannovers "Menschen 2020"

Von Koch bis Kiosk - Teil 1 unserer Serie
Heute ist "V-Day" in Europa - so läuft der Impfstart

Frühstart in Sachsen-Anhalt: Seniorin in Halberstadt erhält als erste das Biontech-Vakzin
Nur eine Palette mit zwei Kisten: Erste Impfdosen in NRW eingetroffen
Spahn zu Corona-Impfungen: Erst Alte und Risikogruppen impfen, dann die Bundesregierung
Von der Leyen: EU hat genug Impfdosen für alle 450 Millionen Einwohner gesichert
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Hebammenzentrale der Region Hannover vermittelt mehr als 1000 Schwangere
Nach Razzia in Laatzen-Gleidingen: Polizei wertet noch Datenträger aus
„Ikone des Viertels“: Trauer um Klein-Kröpcke-Wirt Wolfgang Rössig
Pattensen: Calenberger Backstube und Brennerei kreieren Gerster Dry Gin
Neustadt: Ulrich Schräpler schließt sein Autohaus in Luttmersen nach 48 Jahren
Feuerteufel in Hannover: So retten Brandsanierer ein Mehrfamilienhaus in Döhren
Hannoversche Gastronomen verteilen zu Weihnachten Suppe an Obdachlose
Helfer in der Pandemie: „Wir müssen noch ein paar Monate durchhalten“
Die aktuellen Corona-Nachrichten

964 neue Corona-Infektionen in Niedersachsen registriert
Kanzler Kurz rechnet mit massiver dritter Corona-Welle in ganz Europa
Und dann war da noch ...

Weihnachten in der Region Hannover: Das sind die schönsten Fotos 2020
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.