Profil anzeigen

HAZ Hannover-Update: Inzidenzen: 50 ist das neue 35

HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,
vermutlich hatten Sie sich das auch anders vorgestellt. Der Sommer, so hatten sich das viele ausgemalt, würde Entspannung bringen an der Corona-Front. Das warme Wetter, die Menschen, die viel an der frischen Luft sein würden - all das versprach eine lockere Zeit pünktlich zu den Sommerferien. Okay, irgendwann würde der Herbst kommen, aber bis dahin: einfach mal die Zeit genießen. Im Biergarten, am Baggersee, bei was auch immer.
Und nun? Sehen wir, dass die Inzidenzzahlen seit mindestens zwei Wochen nur eine Richtung kennen, aufwärts. Bundesweit, landesweit, regionsweit. Derzeit erleben wir eine Entwicklung wie im Oktober des vergangenen Jahres. Und wenn sich nicht noch etwas überraschend ändert, werden wir uns in Hannover und im Umland schnell wieder an schärfere Auflagen gewöhnen müssen. Was auf uns zukommt, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz drei Tage lang am Stück über dem Grenzwert von 35 liegt, hat meine Kollegin Thea Schmidt für Sie hier aufgeschrieben.
Aber wie geht es weiter? Sind die Inzidenzen als Orientierung überhaupt noch zeitgemäß?
Die Debatte ist ja nicht neu angesichts steigender Impfquoten in Deutschland und beschäftigt auch die niedersächsische Landesregierung. Die Lösung liegt bereits parat, wie mein Kollege Marco Seng erfahren hat: Das Land plant, den sogenannten Stufenplan anzupassen, an dem sich die Corona-Auflagen orientieren. Vereinfacht gesagt: Verschärfungen, die bislang für eine Sieben-Tage-Inzidenz ab 35 galten, könnten dann erst ab einem Grenzwert von 50 greifen, die nächste Stufe gälte ab 100. Oder anders ausgedrückt: 50 ist das neue 35.
Die Angst vor einem schnellen erneuten Lockdown ist nicht zu übersehen, Verbände warnen vor einem erneuten Abwürgen der Wirtschaft.
Es ist eine interessante Frage: Reagiert die Landesregierung nun auf eine sich verändernde Wirklichkeit, oder passt Sie die Maßstäbe an, weil ihr die Wirklichkeit nicht gefällt?
Kommen Sie gut in diesen Freitag.
Ihr
Stefan Knopf
Chef vom Dienst im HAZ-Newsroom
Die aktuellen Corona-Zahlen

Die Statistiken aus der Region und dem Land
So hoch ist der Inzidenzwert in den Regionskommunen
Die Entwicklungen in Deutschland und der Welt
Was wird aus den Inzidenzwerten?

Angst vor neuem Lockdown: Niedersachsen will Stufenplan ändern
Das gilt bei einer Inzidenz über 35
Die Lage in den deutsche Hochwassergebieten

Impfgegner im Hochwassergebiet: „Querdenker“ stehen im Weg und versuchen, vom Leid zu profitieren
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

„Experimentierräume“ in der Innenstadt: Doch keine Vollsperrung an der Oper
Das elfte Schuljahr von Magali und Chanel: „Umarmungen werden nach Corona nicht mehr selbstverständlich sein“
Mutig oder überfordert? So diskutieren HAZ-Leser über Annalena Baerbock
Tischtennis: Court-Culture-App bringt Sportler zusammen
Trauer um Zirkusstar: Gerd Simoneit-Barum mit 90 Jahren gestorben
Martin Roll wird Geschäftsführer des Flughafens Hannover
Drei Tage rund um den Bulli: Volkswagen Nutzfahrzeuge lädt Fans für 2022 nach Hannover ein
Die weiteren Corona-Nachrichten

Wegen Sicherheitslücke: Apotheken geben keine digitalen Impfzertifikate aus
Niedersachsen will mehr Testungen an Schulen nach Sommerferien
Corona-Flaute in den Notaufnahmen der Krankenhäuser ist vorbei
Und dann war da noch ...

... das Rätsel um das Vogelhaus der Bismarckschule
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.