Profil anzeigen

HAZ Hannover-Update: Kommt 3G in Bus und Bahn?

HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,
und herzlich willkommen bei ihrem HAZ-Hannover-Update. Vielleicht erinnern Sie sich noch daran, dass dieser Newsletter am Anfang “Corona-Update” hieß. Der Name hat sich zwar geändert, aber das bestimmende Thema ist nach wie vor die Pandemie - auch noch in Ausgabe 603, die wir Ihnen heute schicken. Und wie es aussieht, wird es so auch noch eine Weile bleiben.
In Berlin verhandeln die drei Parteien der möglichen neuen Regierung aktuell darüber, was angesichts der sich zuspitzenden Corona-Lage zu tun ist. Diskutiert wird beispielsweise eine Impfpflicht für Beschäftigte in bestimmten Bereichen wie Pflege und Kinderbetreuung. Anders als zunächst verkündet, gibt es in diesem Punkt noch keine Einigung. Aber welche Einschränkungen sind außerdem im Gespräch? Was ist mit privaten Kontakten, den Schulen und dem Einzelhandel? Tritt die Homeoffice-Pflicht wieder in Kraft? Eine Übersicht über den Stand der Beratungen hat unsere Berliner Redaktion für Sie zusammengestellt.
Geeinigt haben sich die drei Fraktionen bereits beim Thema 3G im Nah- und Fernverkehr zusätzlich zur Maskenpflicht. Demnach müssten Fahrgäste künftig entweder geimpft, genesen oder getestet sein. Diese Ankündigung stößt beim Großraum-Verkehr Hannover (GVH) allerdings prompt auf Kritik. Für den Busverkehr würde das bedeuten, dass die Fahrpläne nicht mehr einzuhalten wären, sagt eine Sprecherin. “Das ist schlichtweg nicht praktikabel.” Und auch im Fernverkehr wollen weder Bundespolizei noch Zugpersonal die Einhaltung der neuen Regeln kontrollieren. Da gibt es also noch einigen Klärungsbedarf.
Die gute Nachricht bei all den schlechten zum aktuellen Infektionsgeschehen ist immerhin, dass es in den Krankenhäusern in der Region Hannover zurzeit noch keine Engpässe gibt. Das Klinikum Region Hannover (KRH), zu dem sieben Häuser gehören, läuft im Normalbetrieb. Geplante Operationen finden in vollem Umfang statt. Das medizinische Personal erwartet aber einen Anstieg an Covid-Patientinnen und -Patienten. Wie die Situation auf den Intensivstationen aktuell ist, hat HAZ-Reporterin Susanna Bauch aufgeschrieben.
Ich wünsche Ihnen trotz der bedrückenden Gesamtsituation einen guten Start in diesen Dienstag.
Und das Wichtigste: Bleiben Sie gesund!
Ihre
Birgit Dralle-Bürgel
Chefin vom Dienst im HAZ-Newsroom
Die aktuellen Corona-Zahlen

Die neuen Regeln

2-G-Regel in Hannover – das gilt jetzt in der Region
Was müssen Mitarbeiter in Restaurants und Theater beachten?
Kontakte und 3G in Zügen: Ampelpartner verschärfen ihre Corona-Pläne
3G bei Üstra und Regiobus? Nahverkehrsunternehmen halten Regel für nicht umsetzbar
Die weiteren Corona-Nachrichten

Corona in der Region Hannover: Vor allem junge Menschen stecken sich an
Verschärfte Lage: Impfungen in der Region Hannover ziehen an
Terminloses Impfen ab Mittwoch an der Leibniz Uni Hannover
Corona-Inzidenz in Niedersachsen erreicht neuen Höchstwert
Operationen in Hannover: Kliniken rechnen mit Einschränkungen wegen Corona
Die Corona-Frage des Tages: Kann ich mehrmals Corona bekommen?
Gefälschte Impfausweise - schon Hunderte Fälle
HAZ-Thementage #wieredenwir

HAZ-Thementage: Gefährdet die Cancel Culture die Wissenschaft an deutschen Hochschulen?
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Stadt Hannover bereitet Neujahrsempfang mit bis zu 700 Gästen vor – und erntet Kritik
Kita-Betreuung in den Randzeiten wird auch in Hannover zum Problem
Bemeroder wartet seit sechs Wochen auf Reparatur seines Rollstuhls – und kann seine Wohnung nicht verlassen
Mann aus Hannover tot aufgefunden - Ursache weiter unklar
Niedersächsischer Weg: Wer führt künftig die Ökologischen Stationen?
Droht Hannovers Karstadt-Immobilie jahrelanger Leerstand? Hannovers Baudezernent macht Hoffnung
Und dann war da noch ...

Rapper Haftbefehl will Burger-Laden in Hannover eröffnen
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.