Profil anzeigen

HAZ Hannover-Update: Locker, lockerer, am lockersten

HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,
die Deutschen und der Wald, das war schon immer eine ganz besondere Beziehung. Ob romantischer Sehnsuchtsort oder mythisches Dunkel - Wald war in unserer Wahrnehmung meist mehr als einfach nur eine Anhäufung von Bäumen. Experten verweisen zudem immer wieder auf die Stress abbauende Wirkung eines Waldspaziergangs, was viele Menschen in den vergangenen Pandemiemonaten auch für sich (wieder-)entdeckt haben. Doch mittlerweile hat unser Wald selbst Stress, der Klimawandel und die damit verbundene Trockenheit setzen ihm mächtig zu.
Beim nationalen Waldgipfel hat Bundesagrarministerin Julia Klöckner deshalb gestern weitere Hilfen unter anderem zur Wiederaufforstung angekündigt - schließlich sind Wälder nicht nur Opfer des Klimawandels, sondern sie spielen auch eine wichtige Rolle bei seiner Bekämpfung. Die Folgen der Dürrejahre sind derweil auch in Hannover sichtbar. 20 bis 30 Prozent des Bestandes in der Eilenriede seien stark geschädigt, hat Stadtförster Felix Bettin meinem Kollegen Andreas Schinkel berichtet. Selbst der Regen in diesem Jahr habe die Lage nicht wesentlich entspannt. Langfristig setzt er auf einen “Umbau” des Waldes: Die in der Eilenriede verbreitete Stieleiche könne etwa nach und nach durch die robustere Traubeneiche ersetzt werden.
Hoffnungsfrohere Nachrichten gibt es hingegen zur Corona-Lage. Weil die Inzidenz in Hannover am gestrigen Mittwoch seit fünf Tagen unter 35 lag, hat die Region den Weg frei gemacht für eine weitere Lockerungsstufe. Damit entfallen ab Freitag in Stadt und Umland zum Beispiel die Zugangsbeschränkungen in den Geschäften und die Maskenpflicht im Unterricht an den weiterführenden Schulen, Bars und Clubs dürfen wieder öffnen. Allerdings gibt es jetzt doch entgegen früherer Ankündigungen eine Maskenpflicht auf Tanzflächen. Was genau gilt in Hannover von Freitag an? Die neuen Regeln auch zu privaten Feiern, Restaurants und Altenheimen haben wir hier für Sie zusammengestellt.
Am Mittwoch ging tatsächlich alles sehr schnell. Kaum waren die neuen Freiheiten für die Menschen in Hannover offiziell, winkte die Landesregierung schon mit weiteren Perspektiven: Angesichts der Entwicklung der Corona-Zahlen ist sie offenbar so zuversichtlich gestimmt, dass sie gestern sogar ein Ende sämtlicher Corona-Auflagen in Aussicht gestellt hat. Bevor es so weit ist, sollen zunächst noch mehr Kontakte im Privatleben ermöglicht werden. „Wo wir sicherlich ran müssen, sind die Kontaktbeschränkungen“, sagte Regierungssprecherin Anke Pörksen. Da sei “Druck auf dem Kessel”.
Um zügiges Handeln geht es auch in Misburg. In einer Baugrube wurde gestern ein Blindgänger entdeckt, die Entschärfung oder Sprengung ist für heute geplant. Wahrscheinlich am Nachmittag soll die Evakuierung des Gebietes beginnen, davon könnten rund 15.000 Menschen betroffen sein. Über den Verlauf der Sondierungen, den genauen Evakuierungsbereich und das weitere Vorgehen von Stadt und Feuerwehr halten wir Sie auf haz.de auf dem Laufenden.
Kommen Sie gut in und durch diesen Donnerstag. Herzlich, Ihre
Astrid Fabricius
Chefin vom Dienst im HAZ-Newsroom
Die aktuellen Corona-Zahlen

Die Statistiken aus der Region und dem Land
So hoch ist der Inzidenzwert in den Regionskommunen
Die Entwicklungen in Deutschland und der Welt
Wie geht es der Eilenriede?

Trotz feuchtem Frühjahr: Warum sich der Stadtförster mehr Regen für die Eilenriede wünscht
Locker, lockerer, am lockersten

Corona: Inzidenz in Hannover stabil unter 35: Was wird nun erlaubt?
Niedersachsen denkt über Ende der Corona-Auflagen nach
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Bombe in Hannover-Misburg entdeckt: Blindgänger soll Donnerstag entschärft werden
Fahrraddemo auf A39: Verwaltungsgericht verbietet Corso bei Wolfsburg
Messerangriff am Weißekreuzplatz: Verdächtiger ist wieder auf freiem Fuß
Debatte um Kohleausstieg in Hannover: FDP fordert Änderung am Konzept
„Kein Wunder, dass so viele ertrinken“ – Kritik einer Hundehalterin verärgert DLRG-Mitglieder
Alt-Hanovera in Hannover: Neue Betreiber eröffnen Traditionskneipe in der Altstadt
Neustart im Pier 51 am Maschsee: Hannover-Promis feiern Wiedereröffnung
Balkonbrand an der Fössestraße Hannover: Akku hat das Feuer verursacht
Ihme-Zentrum in Hannover: Zukunftswerkstatt kritisiert schleppende Modernisierung
Hannover zum Ertasten: Das steckt hinter dem neuen Blinden-Stadtmodell
Der Kunstverein Hannover hat einen neuen Vorstand
VW-Dieselskandal: Martin Winterkorn zahlt offenbar 10 Millionen Euro
Die weiteren Corona-Nachrichten

Nach Corona-Lockerungen: Einige Wirte in Hannover suchen händeringend Personal
Lockdown-Lieder: Wie eine Sopranistin in Vahrenwald (fast) täglich ein Balkonkonzert gibt
Wie funktioniert der Neustart auf Hannovers Pop-Bühnen?
„Es hilft, die Miete zu zahlen“: Wie kommt man auf die Idee, im Corona-Testzentrum zu arbeiten?
Lehrte: Politiker sagen ja zu 10-Euro-Gutschein als Konjunkturprogramm
Dank für Corona-Einsatz: Manager-Nachwuchs beschenkt MHH-Pflegepersonal
Und dann war da noch ...

Erst feucht, dann heiß: Kommt jetzt die Mücken-Plage in Hannover?
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.