Profil anzeigen

HAZ Hannover-Update: Schüsse auf offener Straße

HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Liebe Leserinnen und Leser,
guten Morgen und herzlich willkommen bei Ihrem Hannover-Update. Wir stehen heute morgen noch immer unter dem Eindruck der schockierenden Nachrichten von gestern: Zunächst hatte am Morgen in Celle ein 78-jähriger Mann seine 49-jährige Vermieterin und schließlich sich selbst erschossen. Grund war eine Räumungsklage. Die Bluttat, die sich vor dem Amtsgericht ereignete, sollte an diesem Donnerstag aber nicht die einzige bleiben: Denn am frühen Nachmittag kam es in der Innenstadt von Hannover zu einer Schießerei auf offener Straße. Ein Mann wurde getötet.
An dieser Kreuzung hat sich die Schießerei ereignet. Klicken Sie auf das Bild für eine zoombare Ansicht. Quelle: GoogleMaps
An dieser Kreuzung hat sich die Schießerei ereignet. Klicken Sie auf das Bild für eine zoombare Ansicht. Quelle: GoogleMaps
Unser Reporter Tobias Morchner hat den Tathergang für Sie rekonstruiert. Er hat auch mit Zeugen gesprochen, einer von ihnen beschreibt die erschreckenden Szenen so:
„Es war wie im Wilden Westen, wir hatten Angst, dass wir auch getroffen werden.“
Die Hintergründe der Schießerei waren gestern Abend noch unklar. Bei dem Opfer soll es sich nach HAZ-Informationen um einen 30-jährigen Kosovo-Albaner handeln, der im März 2017 am Andreas-Hermes-Platz hinter dem Hauptbahnhof aus Notwehr einen 25-Jährigen erschossen hatte. Die mutmaßlichen Täter konnten nach dem Vorfall flüchten. Offenbar hat die Polizei aber einen konkreten Verdacht, denn gegen 21 Uhr durchsuchten Spezialkräfte eine Wohnung an der Walsroder Straße in Langenhagen. Auch dort sollen Schüsse gefallen sein.
Auf HAZ.de halten wir Sie natürlich auch heute weiter über die neuesten Erkenntnisse zu dem Fall auf dem Laufenden.
Aufregung herrschte gestern auch in einem weiteren Stadtteil von Hannover: In Misburg-Nord wurden am Abend zwei Fliegerbomben entschärft. 15.000 Menschen mussten ihre Wohnungen und Häuser bereits am Nachmittag verlassen. Gegen 21.45 Uhr gaben die Einsatzkräfte schließlich Entwarnung: Beide Bomben waren unschädlich gemacht, die Sperrung aufgehoben. Meine Kolleginnen und Kollegen Peer Hellerling, Nadine Wolter und Sophie Peschke haben den Tag in Misburg-Nord begleitet.
Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Freitag - und uns allen, dass er bessere Nachrichten bereithält. Bis dahin: Viel Abwechslung mit unseren weiteren Themen des Tages.
Ihre
Birgit Dralle-Bürgel
Chefin vom Dienst im HAZ-Newsroom
Die aktuellen Corona-Zahlen

Tödliche Schüsse

Toter bei Schießerei – stundenlange Sperrung in der Innenstadt
Das ist der Tote von der Arndtstraße
Polizei durchsucht nach Schießerei Wohnung in Langenhagen
Mann erschießt Frau vor Amtsgericht Celle – und dann sich selbst
Die Corona-Nachrichten

Behrens: Wer sich nach dem 7. Juni anmeldet, wird hinten eingereiht
Ärzte befürchten Massenansturm auf die Praxen – obwohl sie kaum Impfstoffe haben
Emden hat den höchsten Inzidenzwert in Deutschland
Schulen und Corona: 22 Neuinfektionen von Schülern in der Region Hannover
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Verkehr in Hannover: Raschplatz-Hochstraße soll im Juli für Theaterfestival gesperrt werden
So lief die Bombenräumung in Hannover-Misburg
Schulen und Corona: Niedersachsen streicht Kopfnoten für Jahrgang 5 bis 10
2000 Angriffe gegen niedersächsische Politiker im vergangenen Jahr in Niedersachsen
Nach Unfall auf A2 bei Lehrte: Polizei stellt erneut illegale Hundewelpen sicher
Landesrechnungshof rügt überteuerte Bauprojekte und Verschwendung von Corona-Hilfen
Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) baut Ausbildungszentrum in Hannover-Marienwerder
Sexueller Missbrauch durch Mitarbeiter der Landeskirche: Landesbischof Ralf Meister bittet um Entschuldigung
Blühende Felder: Start-up aus Hannover will auf 50.000 Quadratmetern Blumen sähen
Der Blick aufs Wochenende

Das ist am Sonnabend in Hannover los ...
... und das am Sonntag
Und dann war da noch ...

Rehkitzrettung aus der Luft: Schon 22 Jungtiere mithilfe von Drohnen gerettet
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.