Profil anzeigen

HAZ Hannover-Update: Verwirrung um Corona-Masken

HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Liebe Leserinnen und Leser,
die Maske zum Schutz unserer Mitmenschen ist uns allen zum gewohnten Begleiter im Alltag geworden. Beim Einkaufen, auf der Arbeit, in Bus und Bahn, ja eigentlich überall, wo wir hingehen, tragen wir sie im Gesicht. Wir alle? Und tragen wir sie auch wirklich immer und überall, wo es geboten ist? Man muss das wohl mit einem klaren “Jein!” beantworten.
Denn die Verwirrung ist immens groß, wo in Hannover denn nun eigentlich die Maskenpflicht gilt. Das ist das Ergebnis einer erstaunlich massiven Großkontrolle am Mittwoch: Hunderte Einsatzkräfte der Polizei sowie Sicherheitskräfte der Üstra, der Deutschen Bahn und von Regiobus haben in der Innenstadt sowie in der gesamten Region die Einhaltung der Maskenpflicht kontrolliert. Zentrale Erkenntnis: Wer ohne Maske unterwegs ist, ist mitnichten gleich ein “Maskenmuffel” oder gar Corona-Leugner. Fazit einer Polizistin:
„90 Prozent der Menschen sind einsichtig. Andere haben ihren Mund-Nasen-Schutz nur kurz abgesetzt oder vergessen, ihn aufzusetzen.“
Bei all dieser Unsicherheit über die geltenden Regeln trägt es sicherlich nicht zur Aufklärung bei, dass die Regionsverwaltung jetzt einen Teil ihrer eigenen Regeln wieder aufhebt: Ab sofort müssen Einwohner der Region keine Masken mehr in Einkaufszonen tragen (solange diese keine Fußgängerzonen sind). Die Behörde geht diesen Schritt nur zähneknirschend, sie will einem Gerichtsurteil zuvorkommen. Nun soll eine Liste mit Straßennamen entstehen - dass das kaum alltagstauglich ist, weiß man selbst in der Verwaltung.
Wenig anders sieht es in den Schulen aus. Erst sollen die Einrichtungen der Region selbst über den Umstieg auf das Wechselmodell entscheiden - weil sie beim überlasteten Gesundheitsamt niemanden ans Telefon kriegen. Dann kippt das Land diese Regel wieder. Für diese und einige andere Verwirrungen musste sich der zuständige Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) nun im Landtag einiges anhören.
Wohl dem, der zumindest einen Plan hat, wie er nach dem hoffentlich baldigen Ende der Pandemie all die Verwirrungen hinter sich lassen und wieder ein Stück Selbstbestimmung und Freiheit genießen kann. Dazu zählen etwa Ines Spicker und Arne Meyer, ein Paar Anfang 30 aus Hannover. Mit viel Liebe zum Detail haben sie einen VW-Bus ausgebaut und wollen damit quer durch Europa reisen. Aus dem eigenen Van heraus zu leben ist ein großer Trend – auch weil es eine nachhaltigere Form des Reisens ist. Der Artikel ist Teil unserer neuen Serie zum Thema “Nachhaltigkeit”. Ebenfalls neu gestartet ist unsere Reihe “Lockdown-Rezepte”: Erfahrene Köche aus der Region haben unserem Restauranttester Hannes Finkbeiner ihre liebsten Rezepte verraten, so dass Sie sie leicht zu Hause nachkochen können, wenn Sie mögen. Nehmen Sie sich doch einmal diese Zeit zum Genießen und Entspannen - und bleiben Sie gelassen, bis sich all die Verwirrungen um uns herum wieder etwas gelegt haben.
Mit herzlichen Grüßen, Ihr
Michael Soboll
Chef vom Dienst im HAZ-Newsroom
Die aktuellen Corona-Zahlen

So viele Menschen in der Region sind infiziert
So hoch ist der kritische Corona-Wert in Ihrer Gemeinde
Die Corona-Zahlen aus Deutschland und der Welt
Hannover und die Masken: Kontrollen, Streits und große Unsicherheit

Nach Gerichtsurteil: Region Hannover hebt Maskenpflicht in Einkaufsgebieten auf
Großeinsatz in Hannover zur Maskenpflicht: Polizei, Üstra und Regiobus kontrollieren
Sollen Bürger Verstöße gegen Corona-Regeln melden? HAZ-Leserbriefe zum Appell von Stephan Weil
Unterricht mit Maske: So sieht der neue Alltag in Hannovers Schulen aus
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Anwohner in der Südstadt nach Serie von Brandstiftungen besorgt
Politik fordert Polizeistation im Steintorviertel: „Brauchen Dauerpräsenz der Polizei“
Jagdrecht: Niedersachsen will Abschuss von Wölfen ermöglichen
Herr Wulff, was können Sie in der Corona-Krise für die Kultur tun?
Im eigenen Zuhause unterwegs: Zwei Blogger aus Hannover leben das Vanlife
In nur 24 Wochen zur neuen Pizzeria: L’Osteria Garbsen soll im Juni 2021 öffnen
Tonnenweise Kokain geschmuggelt: Polizei nimmt Drogenhändler im Norden fest
Die aktuellen Corona-Nachrichten

Städtebund ruft zu Weihnachten im kleinen Kreis und Silvester ohne Böller auf
Merkel: Zweite Welle “wird uns noch den ganzen Winter beschäftigen”
Coronavirus: MHH sucht Freiwillige für Impfstoffstudie
Physiker: Raumluftreiniger könnten Masken an Schulen überflüssig machen
Gesundheitsamt informiert Isernhagener Gymnasiast über positiven Corona-Test – dabei hat es den nie gegeben
Laut Lehrerverband mehr als 300.000 Schüler bundesweit in Quarantäne
Region Hannover gibt in vier Monaten 640.000 Euro für Corona-Tests aus
Corona in Lehrte: Stadt ist jetzt der Hotspot in der Region Hannover
... und dann war da noch:

Kochen im Lockdown: Heute mit Seeteufel, Oktopus und rahmiger Polenta
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.