HAZ Hannover-Update: Wem gehören die Straßen?

#657・
15K

Abonnenten

670

Ausgaben

Abonnieren Sie unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that HAZ Hannover-Update will receive your email address.

HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,
wie fahrradfreundlich ist Hannover? Wie bei so vielen Dingen gilt wohl auch hier der Satz: Die einen sagen so, die anderen sagen so. Sicher ist zumindest, dass der Anteil des Radverkehrs weiter steigen soll, und dazu braucht es die entsprechenden Radwege. Nun gibt es derzeit mehr als 20 sogenannte Fahrradstraßen in Hannover, was schon mal gut klingt. Doch halten sie auch in der Praxis, was ihr Name verspricht?
Nachdem das Verwaltungsgericht festgestellt hat, dass es jedenfalls nicht reicht, wie in der Kleefelder Straße im Zoo-Viertel ein Schild aufzustellen und ansonsten nicht viel zu ändern, hat sich meine Kollegin Saskia Döhner gestern einmal umgeschaut in Hannovers Fahrradstraßen und mit Anwohnern, Radlern und Autofahrern gesprochen. Und dabei zeigt sich eben: Die eine Wahrheit gibt es nicht.
Letztlich wird die Stadt Hannover auf das Urteil reagieren müssen, in welcher Form auch immer. Und man ahnt, dass noch viele Diskussionen darüber geführt werden, wem der Platz auf den Straßen gehört. Aber miteinander im Gespräch bleiben oder das Gespräch suchen, das ist eine Grundbedingung für den Zusammenhalt - und gilt für das Zusammenleben in einer Stadt genauso wie für das große Ganze.
Dietmar Schilff etwa, Niedersachsens Landeschef der Polizeigewerkschaft GdP, erlebt seit Jahren, “dass die Respektlosigkeit gegen Amtsträger, aber auch insbesondere gegen Polizeibeschäftigte sehr gewachsen ist”. Das habe mit den Anti-Corona-Demonstrationen einen neuen Höhepunkt erlebt, berichtet Schilff im Interview mit meinem Kollegen Michael B. Berger. Deshalb hält er es für wichtig, mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. “Was unseren Staat, unseren Rechtsstaat, unsere Demokratie auszeichnet – nämlich, dass man seine Meinung sagen kann, wenn man sich an die Regeln hält.” Das gesamte Interview, in dem es auch um den Umgang mit Gewalt auf Demonstrationen geht, lesen Sie hier.
Und ansonsten, jenseits aller Corona-Probleme? Vielleicht haben Sie ja heute Lust auf einen spontanen Ausflug in den Schnee - von Hannover aus lohnt sich der Harz schließlich auch als Tagesziel. Die aktuellen Bilder jedenfalls sehen verlockend aus, und es soll bis heute oberhalb von 300 Metern noch weiter schneien. Allerdings ist dann frühes Aufstehen ein guter Plan, denn zumindest gestern waren die Parkplätze im Oberharz ab dem frühen Nachmittag ziemlich voll.
Rodeln am letzten Wochenende der Weihnachtsferien: Eine Familie unterwegs im Harz. Foto: Swen Pförtner (dpa)
Rodeln am letzten Wochenende der Weihnachtsferien: Eine Familie unterwegs im Harz. Foto: Swen Pförtner (dpa)
Wie auch immer Sie diesen Januarsonntag verbringen, ob an der frischen Luft oder doch lieber gemütlich beim Lesen auf dem Sofa, ich wünsche Ihnen viel Vergnügen dabei!
Herzlich, Ihre
Astrid Fabricius
Chefin vom Dienst im HAZ-Newsroom
Die aktuellen Corona-Zahlen

Die Statistiken aus der Region und dem Land
Die Entwicklungen in Deutschland und der Welt
Wem gehören die Straßen?

„Manche nehmen gar keine Rücksicht“: Was Hannoveraner zu den Fahrradstraßen sagen
Sanierung Fuhrenkampe: Hannoversche Bürgerinitiative wehrt sich gegen Wegfall von Parkplätzen
Wie umgehen mit den Corona-Demos?

Polizeigewerkschaftschef Schilff: „Wer Gewalt ausübt, hat das Recht auf Demonstration verwirkt“
Polizei darf bei Corona-Verstößen schneller durchgreifen – Verfahren lassen aber auf sich warten
„Und die Polizei? Läuft hinterher“: HAZ-Leser diskutieren über „Corona-Spaziergänge“
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Kommentar zum Ihme-Zentrum in Hannover: Es reicht mit der Hinhaltetaktik
Tierheim Hannover: Noch ein Hund auf brutale Art ausgesetzt
Hannover-Bemerode: Aha macht mit Geocache auf Verschwendung aufmerksam
Schlittenhunde und Wintersport: Schnee lockt Besucher in den Harz
Logistikzentrum: Das ist Niedersachsens größte Kleiderkammer
Feuerwehreinsatz in Garbsen: Ätzende Flüssigkeit tritt in Logistikfirma aus
„Eine echte Südstädterin“: CDU in Hannover trauert um Brigitte Ike
Umgestaltetes Museum: Fassade der Kestnergesellschaft hat neue Glasscheiben
Die weiteren Corona-Nachrichten

Frage an den Kinderarzt: Welches Risiko bringt Omikron für Kinder?
Und dann war da noch ...

Französische Patisserie „Jadore Sibenaler“ eröffnet Filiale in der Altstadt
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.