HAZ Hannover-Update: Wie steht es um die Hilfsbereitschaft?

#776・
15K

Abonnenten

792

Ausgaben

Abonnieren Sie unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that HAZ Hannover-Update will receive your email address.

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Liebe Leserinnen und Leser,
guten Morgen! Seit dem 24. Februar führt Russland bereits seinen Krieg gegen die Ukraine. Das sind 73 Tage, mehr als zehn Wochen. Und im Grunde genau so lange engagieren sich auch in Hannover schon Menschen ehrenamtlich, um Ukrainerinnen und Ukrainern zu helfen, die auf ihrer Flucht in der Landeshauptstadt ankommen. Nur: Ein Ende ist nicht abzusehen. Der Bedarf an Hilfsangeboten steigt im Gegenteil fast täglich weiter.
Manche Helfer kommen inzwischen an ihre Grenzen, berichten Hilfsvereine. Und das ist wenig überraschend. „Die Ehrenamtlichen sind seit Wochen unermüdlich dabei. Einige brauchen jetzt eine Pause", sagt beispielsweise Oksana Janssen vom Ukrainischen Verein Niedersachsen. Und auch Elke Walpert-Niemann, Koordinatorin der Essensausgabe in Hannover, bestätigt: „Die Helfer sind mittlerweile auch ausgelaugt.“ Die Sonntagsausgabe musste sie wegen Personalmangels bereits streichen.
Unsere Reporterin Patricia Oswald-Kipper hat sich in der Stadt umgehört, wie es um die Hilfsbereitschaft der Hannoveraner bestellt ist. Die gute Nachricht ist: Sie ist im Grunde ungebrochen. Wo Unterstützung am dringendsten benötigt wird und welche Projekte aktuell geplant sind, lesen Sie hier.
Und damit wünsche ich Ihnen einen guten Start in den Sonntag. Es ist ja der zweite Sonntag im Mai und damit: Muttertag. Wie stehen Sie eigentlich zu diesem Tag? Darum geht es auch in unserer aktuellen Umfrage - wenn Sie mögen, können Sie hier mitmachen. Auf HAZ.de erzählen jedenfalls heute im Laufe des Vormittags acht Mütter aus Hannover ihre Geschichten. Und außerdem berichtet eine ukrainische Frau, die mit ihrer Tochter nach Hannover geflohen ist, von ihren Sorgen in dieser für sie so belastenden Zeit.
Es gibt also weiter jede Menge Lesestoff. Überzeugen Sie sich gerne selbst!
Ihre
Birgit Dralle-Bürgel
Leiterin des Newsrooms
Aktuelles zum Ukraine-Krieg

Liveblog: Schwere Raketenangriffe auf Odessa
Unermüdlicher Einsatz?

Hilfe für Ukraine-Flüchtlinge in Hannover: Essensausgabe braucht Personal
Stadt Hannover richtet neue Anlaufstelle für Ukraine-Flüchtlinge hinter der Markthalle ein
Sprachschule bietet gratis Deutschkurs für Ukrainerinnen an
So arbeitet Hannovers Ausländerbehörde
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Pflanzentage im Stadtpark Hannover: Schon zur Eröffnung herrschte großer Andrang
Nachmietersuche für Conrad Electronic in Hannover läuft
Hannovers Feuerwehrverband zum Zivilschutz: Sirenen allein reichen nicht
Urnenbeisetzung: Hannover will Kolumbarium mit 1000 Plätzen schaffen
Streit um Wasserstadt-Uferpark: Region leitet Verfahren gegen Investor Papenburg ein
Leserforum: Das sagen HAZ-Leser zu Problemen mit den Gelben Säcken in Hannover
So war der Auftritt von Luke Mockridge in der ZAG-Arena Hannover
Stadt Hannover fördert jetzt auch Wohnungen für die Mittelschicht
Tourismus: Nordseeinseln kämpfen mit Personalmangel
Bredero-Hochhaus in Hannover erhält eine Grünfassade
Braunschweig: Jugendliche stehlen Straßenbahn und fahren durch Innenstadt - Polizei ermittelt
Wasserschaden: Kaufhof an der Marktkirche in Hannover am Sonnabend geschlossen
Hauptbahnhof Hannover: Mann hält Diebin auf und wird geehrt
Kommentar zum Anwohnerparken in Hannover: Wem gehört der Straßenraum?
IHK Hannover: Jede vierte Firma hat Finanzprobleme
Nach illegalen Corona-Impfungen: Verfahren gegen Mediziner Winfried Stöcker eingestellt
Die aktuellen Corona-Zahlen

Die Statistiken aus der Region und dem Land
Die Entwicklungen in Deutschland und der Welt
Und dann war da noch ...

HAZ-Glosse Lüttje Lage: Eine kurze Selbstprüfung
Hier geht's zur neuen HAZ-App

Android: Die HAZ-App bei Google Play
iOS: Die HAZ-App im App Store
Ihre HAZ als E-Paper

Android: Das HAZ E-Paper bei Google Play
‎iOS: Das HAZ E-Paper im App Store
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.