Profil anzeigen

HAZ Hannover-Update: Zeit für Helfer

HAZ Hannover-UpdateHAZ Hannover-Update

Liebe Leserinnen und Leser,
die Tage der Vorfreude haben begonnen - heute ist der erste Advent. Bis zum Weihnachtsfest dauert es nicht einmal mehr vier Wochen. Es wäre also an der Zeit, besinnlich zu werden. Das fällt derzeit nicht gerade leicht, die Nachrichtenlage ist schließlich von bedrückenden Meldungen geprägt, von denen es auch gestern welche gab. Und vermutlich auch heute geben wird.
Aber dennoch: Versuchen wir doch trotzdem einmal, etwas Ruhe in den so aufgeregten Alltag zu bringen. Heute, wenn die erste Kerze brennt, wäre ein passender Tag dafür.
Es ist auch Zeit, an unsere Mitmenschen zu denken. Wie in jedem Jahr bietet die HAZ-Weihnachtshilfe dafür eine gute Gelegenheit. Ich möchten Ihnen diese Spendensammlung ans Herz legen, sie setzt sich für Menschen aus der Region Hannover ein, die in Not geraten sind. Etwa die 43-jährige Mutter zweier Kinder, die bei einem Brand ihren halben Hausstand und viele ihrer Hoffnungen verloren hat. Es sind Schicksale wie dieses, um die sich die Weihnachtshilfe kümmert. Wenn Sie dabei helfen möchten, dass die Familie ihre Hoffnungen wieder gewinnt, dann kommen Sie hier weiter.
Die aktuellen Nachrichten sind bedauerlicherweise alles andere als hoffnungsvoll. Seit zwei Tagen bestimmt eine neue Virusvariante die Debatte über die Corona-Pandemie. Seit gestern wissen wir: Sie hat auch Deutschland erreicht. Zwei Fälle wurden in München nachgewiesen. Und auch in Hessen gibt es einen Verdacht. Was das bedeutet, wissen wir hingegen noch nicht. Ist die Variante gefährlicher? Wie effektiv sind die Impfstoffe? Offene Fragen, die auch nicht in wenigen Tagen beantwortet sein werden.
Wie sich diese äußerst angespannte Lage auf die Intensivstationen in Hannover auswirkt, hat HAZ-Reporter Mathias Klein recherchiert. Zusammengefasst kann man sagen: Die Lage ist ernst, aber noch beherrschbar. Ein weiterer Intensivpatient aus Thüringen ist am Sonnabend übrigens nach Hannover verlegt worden.
Wie kommen wir wieder raus aus dieser Situation? Darüber hat mein Kollege Heiko Randermann in seinem Kommentar nachgedacht. Er fordert unter anderem: Macht die Impfzentren wieder auf!
Es hilft nichts, wir müssen wohl oder übel noch einmal einen Winter lang versuchen, die Nerven zu behalten. Sie schaffen das!
Ich wünsche Ihnen zunächst einmal einen besinnlichen ersten Adventssonntag.
Viele Grüße aus dem HAZ-Newsroom,
Ralf Heußinger
Chef vom Dienst
Die aktuellen Corona-Zahlen

Die Statistiken aus der Region und dem Land
Die Entwicklungen in Deutschland und der Welt
Corona in Hannover

Kommentar zu Corona in Hannover: Macht das Impfzentrum wieder auf!
Intensivstationen in Hannover: So voll sind die Krankenhäuser wegen Corona
Vierter Corona-Intensivpatient aus Thüringen in Hannover angekommen
3G in Hannovers Bürgerämtern: Ab Montag nur Geimpfte, Genesene und Getestete
Die HAZ-Weihnachtshilfe

So zerstörte ein Wohnungsbrand die Hoffnungen einer Mutter
So können Sie helfen - die HAZ-Weihnachtshilfe
Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Jobs, Geld, Handel, Verkehr: Wie es der Region Hannover wirtschaftlich geht
Sprengung: Corvinus-Kirchturm fällt in der nächsten Woche
Gaspreise steigen vielerorts drastisch - ein Überblick
Im Landesmuseum steht eine Lego-Kathedrale aus 400.000 Steinen
Wasserstadt Limmer: Anwohner protestieren gegen zusätzliche Wohnungen
Wintereinbruch im Harz: Schneelandschaft zum ersten Advent
Mitsingen trotz Maske: So war das Karat-Konzert im Aegi in Hannover
Hannover 96 erlebt Debakel gegen den Karlsruher SC
96-Kommentar: Den unerfahrenen Trainer weitermachen zu lassen, ist nicht mehr zu verantworten
Die weiteren Corona-Nachrichten

Vorgezogene Weihnachtsferien gegen die vierte Welle? So diskutieren HAZ-Leserinnen und -Leser
„Eine Katastrophe“ – „Das Risiko gehe ich ein“: Was Reisende aus Südafrika berichten
Omikron-Corona-Variante in Deutschland: München meldet erste bestätigte Fälle
Und dann war da noch ...

Feuerwehr rettet verletzten Schwan – A2 in Richtung Berlin gesperrt
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.